Erlebnis Elbe

Start // News

 
Veranstaltungen
Alle aktuellen
Veranstaltungen
der Region
finden Sie hier.

Wetter
Prospekte
Hier finden
Sie unser aktuelles
Urlaubsmagazin und
weitere Prospekte.
Bestellen
Lesen und Downloaden

Social media
Folgen Sie
Erlebnis Elbe auch auf:
Facebook
www.mapembed.com
Twitter Instagram

Internationale Grüne Woche 2018


Freitag, 12. Januar 2018

Internationale Grüne Woche 2018: „Rad Genuss!“ in neuem Gewand


In diesem Jahr ist es ein kleines Jubiläum: Zum zehnten Mal tun sich Vertreter aus den Bereichen Tourismus, Naturschutz, (Land-) Wirtschaft, Kultur und Politik zusammen, um als Ausstellergemeinschaft die Region „Elbe-Wendland“ während der Internationalen Grünen Woche zu repräsentieren.

Passend zum Jubiläumsjahr hat die Ausstellergemeinschaft einen neuen Auftritt am Gemeinschaftsstand in der ebenfalls neu konzipierten Niedersachsenhalle in Berlin. Die Umgestaltung hat zum Ziel, die Region erlebbarer zu machen. Kern ist der Schriftzug NIEDERSACHSEN, der sich in großen Buchstaben durch die Halle zieht und gleichzeitig als Projektionsfläche für ausdrucksstarke Motive aus den Regionen fungiert. Der Elbe-Wendland-Stand hat auf den Buchstaben „E“ ein Elbmotiv und das Bild eines typisch wendländischen Wohnhauses auf dem „D“ abgebildet. Insgesamt ist der Stand heller, freundlicher und moderner. Wesentliche Elemente wie der Tourismustresen oder Aktionen am beliebten Glücksrad sind erhalten geblieben. Der neu gestaltete Internetauftritt www.elbe-wendland-aktiv.de rundet das Konzept ab.

Die Vorfreude bei den Akteuren ist groß: „Wir als Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK freuen uns sehr, auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit der Leader-Region Elbtalaue auf der Grünen Woche vertreten zu sein. 2018 wird ein besonderes Jahr, nicht nur weil sich unsere Standgemeinschaft Elbe-Wendland bereits zum zehnten Mal in Berlin präsentiert, sondern auch, weil vieles neu sein wird: ein neues Hallenkonzept der Niedersachsenhalle und somit auch eine neue Gestaltung unseres Standes. Nicht neu und daher umso beeindruckender ist wieder die Vielzahl an Ehrenamtlichen, die mit uns unsere sympathische und einmalige Region vorstellen“, erklärt Heiner Luhmann, Vertreter der LEADER-Region ACHTERN-ELBE-DIEK.

„Auf der IGW 2018 werden wir uns in der neu gestalteten Halle 20 präsentieren. Unser Thema "Rad-Genuss" wird gemeinsam mit unseren Stand- und Bühnenaktionen unsere Region Elbe-Wendland weiter voran bringen", ist sich Jürgen Meyer, Vertreter der LEADER-Region Elbtalaue sicher.
Die Akteure möchten interessierte Standbesucher zum Radfahren in der Region Elbe-Wendland anregen. Dafür wurden stellvertretend insgesamt acht Radtouren ausgewählt, die besonders ansprechend für jeden Radler sind. Entlang dieser Radstrecken gibt es für die Besucher besondere Genusspunkte und den einen oder anderen Geheimtipp zu entdecken, der zum Verweilen und Genießen einlädt. Regionale Besonderheiten gibt es z. B. im Markthof im Rundling Satemin mit seiner wendländisch-regionalen Küche, im Hofcafé Löscher direkt an der Elbe in Hoopte oder in Meyers Windmühle in Bardowick. Ein weiteres Highlight stellt das „OrchIDEENcafé“ in Dahlenburg dar, in dem köstliche Torten vor der bunten Kulisse des dazugehörigen Orchideengartens geschlemmt werden dürfen.
Einige Besonderheiten können während der IGW probiert werden, wie z.B. der Honiglikör mit dem klangvollen Namen „Bärenfang“ von Berufsimker Marco Otte. Aber nur in der besonderen Landschaft des Wendlands und entlang der Elbe lassen sich die regionalen Produkte und Orte wirklich genießen. Die Tourismusunternehmen sind als zuverlässige Partner wieder mit an Bord. Passend zum Thema werden Sie alles Wissenswerte zu den Radtouren und den Genusspunkten dabei haben.

Als Botschafter aus der Heimat kommen die Weinkönigin Tanja „die Hilfsbereite“ mit ihren Zwergen und das Wurzelteam aus Bardowick mit nach Berlin. „Ich freue mich sehr, als Botschafterin der Region dabei zu sein und insbesondere auch die Samtgemeinde mit in Berlin zu repräsentieren“, sagt Wurzelkönigin Pauline Gehrke, die durch ihre Hofdame Sophie Kehr Unterstützung erhält. Ergänzt wird das Programm am Stand durch Walking-Acts, wie den Biber aus dem Biosphärium Elbtalaue, Trachtenpaare, die Neetzer Spinnstube, Produkte des Chaosgartens oder eine große Delegation vom Verein der Wassermühle Karoxbostel, mitsamt ihrem „Mühlenhonig“ und vielen weiteren Attraktionen. Darüber hinaus werden zahlreiche Gäste aus Politik und Verwaltung, darunter das Präsidium des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes erwartet.

Ein zehntes Jubiläum muss natürlich auch mit Pauken und Trompeten gefeiert werden: Dafür sorgen wieder zahlreiche Schülerbands, Chöre und Orchester sowie Musikgruppen. Das Blasorchester Flutissima, die Artlenburger Shantypiraten, die Langendorfer Blasmusik oder die beliebte Schülerband „Maggy Lu“ aus Lüchow und weitere arrangieren an fast allen Tagen der Messe auf der Bühne in Halle 20 ein abwechslungsreiches Musikprogramm aus der Region.

Als Wirtschaftspartner sind zwei bewährte und ein neuer Partner Teil der Ausstellergemeinschaft. Neben dem Familienunternehmen Uhrbach, das bereits seit 150 Jahren auf seinen Feldern in Stelle und Winsen Freilandgemüse anbaut, ist auch die Firma Voelkel vom Höhbeck wieder mit an Bord. Uhrbach wird nach erfolgreichen Messejahren erneut seine beliebten Kreationen namens „Gemüsinis“ vorstellen und zur Verköstigung eine Schwarzwurzelsuppe reichen.

Das Familienunternehmen Voelkel wird einen Teil seiner hochwertigen, insgesamt rund 200 Obst- und Gemüsesäfte, Fruchtsaftvariationen und Erfrischungsgetränke in Bio- und Demeter-Qualität, den Berliner Messegästen vorstellen. Erstmalig dabei, ist an gleich fünf Tagen das Unternehmen WERKHAUS aus Lüchow. WERKHAUS wird seine hochwertigen sowie gleichermaßen nachhaltigen Produkte aus Holz, mitsamt den innovativen Stecksystemen präsentieren.

Johannes Heuer, Geschäftsführer des BVNON, der den gemeinsamen Messeaufritt der acht Samtgemeinden sowie fünf Städte und Einzelgemeinden aus den Landkreisen Harburg, Lüchow-Dannenberg und Lüneburg koordiniert, meint: „Die Zusammenarbeit mit den LEADER-Regionen „Elbtalaue“ und „Achtern-Elbe-Diek“ hat in den letzten Jahren hervorragend geklappt. Gut funktionierende Netzwerke aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Verbänden haben einen hohen Wert für unsere Region und helfen diese ständig voranzubringen. Wir freuen uns, dies im zehnten Jahr mit Engagement und neuem Stand, in neuer Halle weiterzuentwickeln und zu stärken.“

Die Internationale Grüne Woche Berlin 2018 findet vom 19. bis 28. Januar zum 83. Mal in ihrer 92-jährigen Geschichte statt. Über 1.600 Aussteller aus 67 Ländern zeigen eine Leistungsschau aus allen Bereichen der Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft, des Gartenbaus und Tourismus. Bulgarien verspricht sich durch seine Rolle als Partnerland der kommenden IGW und die gleichzeitige Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft Anfang 2018 wertvolle Impulse im Agrarsektor. Unter dem Motto „Aroma der Sonne“ hat das Land zwischen Balkangebirge und Schwarzmeerküste Erlebnisse für alle Sinne in der kompletten Halle 10.2 des Berliner Messegeländes angekündigt.

Texte und umfangreiches Bildmaterial rund um die Aktivitäten auf dem Elbe-Wendland-Stand finden Sie während der Messe auf dem passend zum zehnten Jubiläum neu gestalteten Internetauftritt unter www.elbe-wendland-aktiv.de. Reinschauen lohnt sich!


Anzeige


Anzeige